Mein "Prototyp" mit Ring
Mein "Prototyp" mit Ring

 

 

Meine Kreationen

 

Am Anfang stand die Idee, aus dem Rohmaterial Hirschhorn etwas herzustellen.

Doch ich wollte nicht traditionellen Jagdschmuck anfertigen, sonder junge, freche und dadurch einzigartige  Schmuckstücke. So entstand meine erste Kette, mein "Prototyp"!

 

Der von mir gefertigte Hirschhornschmuck ist somit nicht nur für Jäger/innen gedacht, sondern für all jene von euch, welche gerne aussergewöhnlichen Schmuck tragen oder verschenken!

 

Meine Schmuck - Kreationen stelle ich in Handarbeit alle als Einzelstücke her.

In der Zwischenzeit reicht meine Kollektion vom Schlüsselanhänger, Fingerring über Ohrringe bis hin zur Halskette. Und die Jägerkrawatte für den Mann darf natürlich auch bei mir nicht fehlen ;-)

 

Gerne fertige ich auch Jagdschmuck nach euren Vorstellungen, d.h. nach Kundenwünschen an. Es ist für mich immer spannend zu erleben, ob und wie ich die gewünschten Stücke herstellen kann, egal ob es sich um modischen oder traditionellen Jagdschmuck handelt!

 

 

Hirsch im September
Hirsch im September

Der nachwachsende, einheimische Rohstoff

 

Hirschhorn

Das haupsächlichste Ausgangsmaterial für meinen Schmuck sind Hirschhornstangen, welche als "Wegwerfprodukt" jedes Jahr in der Natur anfallen.

Die männlichen Tiere des bei uns heimischen Rotwildes, dem Hirsch, werfen jeden Frühling ihr altes Geweih ab und schieben bis in den Sommer ein neues, meist grösseres Gehörn nach. 

Somit handelt es sich bei diesem Rohmateriel gleichzeitig auch um einen nachwachsenden,

einheimischen Rohstoff!

 

Die Abwurfstangen bekomme ich von befreundeten Jägern.

Ich verarbeite aber hauptsächlich Hirschhörner von geschenkten jagdlichen Trophäen.

 

Herbstdekoration mit Rehgehörn
Herbstdekoration mit Rehgehörn

 

 

Rehstangen

Auch die Rehböcke werfen einmal jährlich ihr Geweih ab. Dies geschiet aber schon im Spätherbst.

Doch bis jetzt habe ich noch keine Rehabwurfstange auf meinen Streifzügen über Feld und durch den Wald gefunden. Meine Schmuckstücke fertige ich aus Trophäen erlegter Rehböcke.

 

 

 

Gamstrophäen
Gamstrophäen

 

Gamskrickel

Die Gams ist der einzige meiner "Rohstoff-

lieferanten", welche ihren Kopfschmuck nicht abwirft. Die Krickel wachsen jedes Jahr weiter.

Da ich keine Gamsjägerin bin, kann ich nicht selbst für genügend Nachschub sorgen.

 

 

 

 

"Nachlass" eines Bündner Jägers...
"Nachlass" eines Bündner Jägers...

 

Die von mir zu Schmuck verarbeiteten Hirschhörner, Rehstangen und Gamskrickel stammen zum grössten Teil von Trophäen aus Schenkungen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle meine "Sponsoren"!!!

Sägen, boren,schleifen...
Sägen, boren,schleifen...

 

Arbeitstechniken 

 

In verschiedenen Arbeitsgängen wie schneiden, schleifen, bleichen und boren entstehen aus diesen Hörnern und Krickeln die unterschiedlichsten Schmuckteile.

Kreatives Chaos by ritart
Kreatives Chaos by ritart

 

Kreatives Arbeiten von A-Z

 

Mit ausgewählten Metallteilen kombiniere ich diese zu den

fertigen Schmuckstücken.

Die Ideen dazu kommen mir meistens beim Arbeiten ;-)

 

 

Somit ist jedes Schmuckstück ein Unikat!